Luftverkehr

Lufthansa - Tarifvertrag unter Dach und Fach

Lufthansa Tarifinfo Nr. 7

Lufthansa - Tarifvertrag unter Dach und Fach

Nach vier Verhandlungsrunden und einer daran anschließenden Mitgliederbefragung hatte die ver.di-Konzerntarifkommission bei Lufthansa am 14. Mai beschlossen, die Vergütungserhöhung anzunehmen, aber das Eckpunktepapier abzulehnen. Dieser Beschluss wurde vom Lufthansa-Vorstand akzeptiert, so dass nach Ablauf der Erklärungsfrist am 31. Mai der Tarifvertrag nun in Kraft getreten ist.

Damit erhalten die Beschäftigten zum 1.8.13 bei der LH AG eine Tariferhöhung in Höhe von 1,5%, bei der LHT und der LCAG eine Erhöhung von 2,4% (LH Systems zum 1.11.) und die Azubis eine Erhöhung von 2,7%. Weitere Erhöhungen (1,5% LH AG, 2,3% LHT, LCAG, LH Systems) sind für den 1.8.14 bzw. 1.11.14 bei LH Systems vereinbart.

Für alle Beschäftigten wurde der Ausschluss betriebsbedingter Beendigungskündigungen bis zum 31.3.2015 vereinbart. Damit sind alle von Lufthansa geforderten Grausamkeiten wie Arbeitszeiterhöhung, Aussetzen von Stufensteigerungen und Halbierung von Weihnachts- und Urlaubsgeld vom Tisch.

  • Weitere Informationen zur Ablehnung des Eckpunktepapiers im Tarifinfo Nr. 7.